FINE LINE TATTOOING DÜSSELDORF | FAQ

© by Karsten Schröter

Frequently Asked Questions | FAQ

Termine | Wie erhalte ich einen Sitzungstermin?

Grundsätzlich vergeben wir keine Termine über das Telefon, über das Internet, eMail oder die sozialen Netzwerke. Stattdessen bitten wir Euch, persönlich in unser Studio zu kommen, damit wir über Eure Wünsche sprechen können. Dann bestimmen wir gemeinsam einen Tätowierer / Tätowiererin für Euch. Anschließend finden wir einen Termin, den wir fest für Euch reservieren.

Je nach Tätowierer/Tätowiererin und ihren Vorlieben bzw. Stilrichtungen existieren gewisse Wartezeiten in unserem Studio. Speziell Oliver und Matto stechen oftmals größere Motive und haben dadurch bis zu 3 Monate Vorlaufzeit. Bei Kate und Agata lässt sich meist in den nächsten 2-3 Wochen ein Termin finden. Spontane Tattoos am gleichen Tag sind selten zu realisieren - zumeist nur dann, wenn ein Kunde ausgefallen ist. Allerdings solltet ihr Euch von den längeren Wartezeiten nicht abschrecken lassen. Es lohnt sich definitiv, auf ein hochwertiges Tattoo zu warten - besser als schnell und minderwertig.

Zudem verlangen wir von allen Kunden/-innen eine Anzahlung in Bar, deren Höhe abhängig ist vom Gesamtpreis der Tätowierung (min. 50,- Euro). Die geleistete Anzahlung wird später mit dem Tattoo verrechnet. Sollten Termine seitens der Kundschaft nicht eingehalten werden, bzw. nicht rechtzeitig (3 Tage vorher) abgesagt werden, behalten wir diese Anzahlung ein, um unsere Unkosten abzudecken. Dies soll gewährleisten, dass uns kein Verdienstausfall entsteht.

Terminvergabe nur im Studio vor Ort!
Aktuelle Wartezeiten:
Oliver:
Matto:
Kate:
Agata:
Andrej:
4-5 Monate
3-4 Monate
1-2 Monate
1-2 Monate
flexibel / Walk-Ins
Staffelung der Vorabvergütung (Bar):
Preis / Tattoo bis 120,- »
Preis / Tattoo bis 250,- »
Preis / Tattoo bis 400,- »
Ganztägige Sitzungstermine »
Anzahlung von 50,-
Anzahlung von 100,-
Anzahlung von 150,-
Anzahlung von 300,-

Preise | Wieviel kostet ein Tattoo?

Das Wichtigste vorneweg: Wir geben keine Auskunft zu Preisen über das Telefon, über das Internet, eMail oder soziale Netzwerke.
Jede Tätowierung ist ein Unikat - sie wird individuell angefertigt und ist daher beratungsintensiv. Der Preis ist abhängig von der Körperstelle, der Größe des Tattoos und der Komplexität des Motivs. Wird es farbig oder in Schwarz gestochen? Gehören viele Schattierungen dazu oder grafische Muster?

Dies alles muss zunächst abgeklärt werden, die Körperstelle sollte in Augenschein genommen werden. Manchmal benötigen wir auch den Maßstab, d.h. die Größe der zu tätowierenden Stelle. Der Oberarm eines kräftigen Bodybuilders ist offensichtlich nicht gleichzusetzen mit dem Arm einer eher hageren Person. Auch das schlägt sich natürlich im Preis nieder: Mehr Fläche – mehr Kosten.

Unser Startpreis liegt bei 100,- Euro. Das bedeutet, dass auch "das kleinste Mini-Herzchen" dennoch mit diesem Preis abgerechnet wird. Das mag dem ein oder anderen zunächst teuer erscheinen. Allerdings müsst Ihr hierbei bedenken, dass wir hierfür ein Beratungsgespräch führen, Zeichnungen anfertigen, das Motiv auf die Stencil-Folie übertragen, den Arbeitsplatz desinfizieren und mit Folie abkleben, frische Nadeln und Griffstücke verwenden, Melkfett und Farben sowie weiteres Material benutzen. Zuletzt wird Eure Haut mit Folie und Wundcreme versorgt. Die Arbeitszeit, Steuern sowie die Mietkosten des Studios sind darin ebenfalls verrechnet.

Wir geben keine Preisauskunft über Telefon, Mails oder soziale Netzwerke
Unser Startpreis liegt bei 100,-

Vorsorge | Nützliche Hinweise zu Deiner Sitzung

Ein Termin beim Tätowierer ist das Ergebnis einer bewussten Entscheidung – Deiner Entscheidung!
Freu Dich! Du hast geduldig gewartet und wirst nun mit einer individuellen Gestaltung Deines Körpers belohnt.

Du solltest...

  • ausgeschlafen sein.
  • mit einem guten Frühstück eine kraftspendende Grundlage schaffen.
  • den Weg zum Studio idealerweise mit Ruhe absolvieren und genügend zeitlichen Vorlauf einplanen.

Dein Körper leistet eine Menge Reparaturarbeit während der Sitzung - hilf ihm...

  • mit genügend Flüssigkeit – auch schon vor dem Termin.
  • mit zuckerhaltigen Lebensmitteln wie Schokoriegel, Limo & Co. ( keine light oder zero-Produkte! ),
    um bei guter Laune zu bleiben. Bananen sind wahre Energiewunder sowie der altbewährte Traubenzucker.

Wenn schließlich alles „in der Haut“ ist, kann der Energiepegel etwas abfallen. Deinem Kreislauf hilft der klassische Energy-Drink, um wieder auf Touren zu kommen. Gleiches gilt übrigens auch während des Tätowierens.

Regeln für das Zustandekommen des Termins

Sicher gibt es stets Regeln im Leben, die sich brechen lassen – und ja, manchmal macht das auch eine Menge Spaß.
Aber wenn Du dauerhaft hohe Schmerzen hast, Dein Körper Unmengen an Blut und Wasser „rausdrückt“, wir deshalb das Tätowieren vorzeitig abbrechen müssen und dadurch eventuell ein Nachstechen mit Mehrkosten erforderlich wird, dann hört der Spaß auf.

Deshalb gilt:

  • Du hast das 18. Lebensjahr vollendet.
  • 48 Stunden vor dem Termin keinen Alkohol verzehren!
  • 48 Stunden vor dem Termin keine Drogen konsumieren!
  • Medikamente sind nur in Absprache mit unseren Tätowierern zulässig.
    Gerade die „harmlosen“ Grippehelfer (z.B. Aspirin) können das Blut verdünnen!
  • Du bist NICHT schwanger oder stillst Deinen Nachwuchs.
    Wenn Du nicht mehr stillst, aber der Familienzuwachs nicht älter als 6 Monate ist, teile uns dies ebenfalls mit.
  • Wenn Du in den Tagen vor dem Termin erkältet oder anderweitig krank bist, bitten wir um einen Anruf.
    Dann stimmen wir gemeinsam ab, ob die Tätowierung durchgeführt werden kann oder ob es besser ist, einen Ersatztermin zu finden.
  • Begleitpersonen werden nur nach Zustimmung zugelassen. Kranke Begleitpersonen werden nicht im Studio geduldet.
Bitte beachten!

Schlaf - unbedingt ausgeruht sein! 
Essen - bitte vernünftig frühstücken! 
Getränke - ausreichend Flüssigkeit trinken! 

Ausschlussgründe:

Volljährigkeit - Tattoos erst ab 18! 
Kreislauf - keinen Alkohol / keine Drogen vor dem Termin! 
Blutgerinnung - keine blutverdünnenden Medikamente! 
Infektionen - keine Erkältung oder grippale Infekte! 
Schwangerschaft - keine Tattoos in der Schwangerschaft! 
Stillzeit - keine Tattoos in der Stillzeit oder 6 Monate danach! 
Krankheiten - HIV / Hepatitis etc. bitte vorher klären! 

Nachsorge | Pflegehinweise zur frischen Tätowierung - Bitte beachten!

Eine frische Tätowierung ist eine offene Wunde – sie sollte mit größter Sorgfalt behandelt werden!

Grundsätzlich bitte immer vor dem Eincremen die Hände gut waschen.

1.) Folie | Nach 2-4 Stunden darfst Du die Folie abmachen und die tätowierte Stelle unter fließendem Wasser abwaschen. Das Wasser solltest Du dabei tendenziell wärmer laufen lassen (Hitze öffnet die Hautporen - Blut, Keime und Farbreste können entweichen). Die Haut für mindestens 5 Minuten darunter abwaschen. Anschließend einmal kalt abduschen (Kälte schließt die Hautporen). Mit der flachen Hand (sauber, vorher waschen!) und einer kleinen Menge haut-neutraler & parfumfreier Seife kannst Du diesen Prozess unterstützen.

2.) Trocknen | Mit einem weichen ZEWA-Haushaltstuch vorsichtig abtupfen - bis das Tuch weiß bleibt, d.h. weder Blut noch Farbe nach dem Tupfen auf dem Zewa zu sehen sind. Bitte NICHT mit einem Handtuch trockenrubbeln!

3.) Eincremen | Sofern der Tätowierer / die Tätowiererin keinen besonderen Hinweis gegeben hat: Für eine Stunde an der frischen Luft trocknen lassen und erst ab dem nächsten Tag (morgens) eincremen. Bitte KEINE neue Folie drauf! Empfohlene Produkte zum Eincremen sind Bepanthen-Creme oder die Wund- und Brandsalbe (Multinorm) von ALDI. Bitte auf das Verfallsdatum achten!

4.) Heilung | Das Tattoo 2-3 mal täglich dünn (!) eincremen, bis sich die Kruste von selber ablöst. Dieser Schritt dauert in der Regel etwa 7 Tage (+/- 2 Tage). Unter der Kruste bildet sich zunächst die sogenannte Silberhaut. Diese heilt anschließend weiter ab. Nach einiger Zeit hat sich die Haut wieder vollständig regeneriert.

5.) Wasser | Mit dem frischen Tattoo ist es möglich, zu Duschen - aber bitte nur kurz! Die Kruste darf nicht aufweichen. Außerdem bitte längere Aufenthalte im Wasser meiden, bei denen die Kruste aufweicht (Schwimmen, Sauna, etc.).

6.) Sport | Sport bitte meiden bis die Kruste abgelöst ist. Sobald sich keine Kruste mehr auf dem Tattoo befindet und die Körperstelle komplett mit der neuen Silberhaut abgedeckt ist, können Sport und Schwimmen / Baden / Sauna wieder stattfinden.

7.) Sonne | Sonne und Sonnenbank für mindestens 8 Wochen meiden. Grundsätzlich muss gesagt werden, dass Sonneneinstrahlung speziell zu Lasten von farbigen Tattoos geht. Wir empfehlen Dir, Dich schützend einzucremen, Kleidung über dem Tattoo zu tragen oder die Sonne zu meiden. Je mehr Du über die Jahre in der Sonne „badest“, desto mehr verblassen bunte Tattoos.

8.) Kruste | Bei jeder frischen Tätowierung gilt: Auf keinen Fall die Kruste „abknibbeln“ - egal, wie sehr es juckt! Das Nachstechen von Lücken, die wegen Knibbelns entstanden sind, kostet Geld!

9.) Kleidung | In den nächsten Tagen möglichst weite und fusselfreie Kleidung tragen. An Füßen und Knöcheln hilft ein längerer Strumpf oder kürzere Socken, um zu vermeiden, dass die Bündchen scheuern. Speziell die Mädels sollten bei Tattoos an Schultern oder Rippen darauf achten, dass dort kein BH-Träger scheuert. Für die Dauer der Abheilung besser einen Sport-BH wählen.

10.) Fragen | Seid Ihr Euch bei etwas unsicher, bitten wir Euch den Tätowierer / die Tätowiererin erneut aufzusuchen, damit wir ein Auge darauf werfen können.

Vielen Dank für Dein Vertrauen in unsere künstlerischen Fertigkeiten und viel Spaß mit Deinem neuen Tattoo!

Bitte beachten!

Hygiene - immer Hände waschen! 
Eincremen - Wund- und Brandsalbe mit Dexpanthenol! 

Bitte vermeiden!

Kruste - niemals an der Kruste knibbeln! 
Sonne - Sonnenlicht für 6 Wochen meiden! 
Sport - bitte 1-2 Wochen keinen Sport! 
Sauna / Schwimmen - aus Gründen der Hygiene meiden! 
Kleidung - vermeide Reibungen und Fussel an der Wunde! 

Pflegeanleitung zum Download (PDF)

Pflegeanleitung - Klassische Wundheilung (PDF)
Pflegeanleitung - Feuchte Wundheilung (PDF)
Pflegeanleitung - Suprasorb-Folie (PDF)

Nachstechen | Kleinere Korrekturen nach dem Abheilungsprozess

Wir bitten alle Kunden, uns 6-8 Wochen nach dem Termin aufzusuchen, um uns das abgeheilte Tattoo zu zeigen. Manchmal gibt es Stellen, die unter dem Heilungsprozess gelitten haben und die deshalb nochmals nachgestochen werden müssen. Das Nachstechen ist grundsätzlich kostenlos und sollte innerhalb von 6 Monaten geschehen.

Sollte die Tätowierung jedoch übermäßig unter falscher oder mangelhafter Pflege gelitten haben oder wurde sogar an der Kruste geknibbelt - so sehen das unsere geübten Augen. Die Kosten des Nachstechens übernehmen wir in diesen Fällen nicht.